Zum Seiteninhalt
DE | EN
Die MSR in Zahlen:
300
Kilometer
5000
Teilnehmer
7
Verpflegungs­stationen
700
Unterstützer

Die MSR ist mehr als ein Radmarathon.

Die Mecklenburger Seen Runde ist ein Jedermann-Event für alle Leistungs- und Altersklassen, für Radsportbegeisterte vom Anfänger und Genussradler, bis hin zum Halbprofi oder Profi.

Wir sind das Event, das Teilnehmern eine Horizonterweiterung garantiert. Wir helfen Männern und Frauen, ihre Leistungen positiv zu bewerten, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und ihre volle mentale und körperliche Kraft auszuschöpfen. Für mehr Lebensfreude. Für mehr Spaß beim Fahrradfahren.

Eine grafische Darstellung eines Radsportlers mit Helm und einem Lenker.
Wähle deine Strecke:

MSR 300

Frauen-MSR 100

MSR Mini

Happiness ahead

166
Tage
09
Stunden
39
Minuten
51
Sekunden

19./20. Mai 2023

Wie bereitest du dich optimal auf die Mecklenburger Seen Runde vor?

Das Sattelfest.

Hier gibt es alles, was Radenthusiasten lieben.

Feedback von Fahrradbegeisterten

Die MSR ist ein fester Termin im Jahr für uns, die Women´s Community. Als Frauen sind wir dort eine große Gemeinschaft. Wir fühlen uns dort richtig wohl und unser Motto lautet: Keine fährt alleine!
Ich habe immer großen Respekt vor den 300 km. Tolle Orga, freundliche Leute und für mich fühlt sich die MSR an, wie ein gutes Stückchen Heimat.

Donna Wandt – Women´s Community Hamburg

Boah. Puh. Uff. Was für ein Erlebnis war das diesmal wieder für mich und meine Radgefährten der Radcrew-Hamburg!
Die Verpflegung, die Stimmung an den Depots und vor allem die Menschen, die das alles erst möglich machen! Sie sind für mich ein weiteres Mal der Beweis, dass sich große Herausforderungen und Ehrenamt eine ganz besondere Atmosphäre zaubern, wenn es mit Herz und Sinnerfüllung zugeht

Lorenz Krüger – RadCrew Hamburg

Aus der fixen Idee bei einer Feierabendrunde mit einem Kollegen ist etwas entstanden, was ich nicht für möglich gehalten hätte. Wir rollen als Swiss-Krono-Team an den Start und die ganze Atmosphäre der MSR trägt enorm dazu bei, unser als Gemeinschaft zu stärken und zusammenzuschweißen. Es ist fast unglaublich und sehr berührend.

Robert Schneider – Team-Kapitän Swiss-Krono-Bike-Team

Mich begeistert der fühl- und sichtbare Impuls, den die MSR der Mecklenburgischen Seenplatte von Beginn an gegeben hat. Und diese Energie beflügelt mich jedes Jahr erneut an der MSR teilzunehmen! Dadurch bin ich bereits Ende Mai immer schon top fit. Ich bin die MSR schon alleine, gemeinsam mit meiner Frau und mit meinem Sohn gefahren. Jedes einzelne Erlebnis ist auf seine Art ganz besonders und unvergesslich.

Andreas Graf - Waren an der Müritz

Die Reise zur MSR aus dem tiefsten Süden Deutschlands war es immer wert. Und es fängt ja schon mit der Vorbereitung auf die 300 km an. Das ist wie ein Sog, der mich dann im Mai zum Start der MSR nach Mecklenburg-Vorpommern zieht. Ich starte dort seit jeher als Guide für andere Teilnehmer, um ihnen die nötige Sicherheit zu geben. Das hilft einigen enorm, sich auf dieses schöne Abenteuer einzulassen und sicher anzukommen. Und mir bereitet das noch zusätzlich große Freude!

Jürgen Schnitter - Hohenfurch in Bayern

MSR macht süchtig! Weil es eben mehr als nur ein Fahrrad-Event ist. Ich habe neue Freunde gewonnen, wir treffen uns bei der MSR und schreiben viele neue Geschichten auf den Asphalt. Mit dem Gewinn eines Startplatzes hat es einmal angefangen und ich habe durch sie meine Liebe zum Radfahren wiederentdeckt. Dafür bin ich echt dankbar!

Tine Rost - Wiesbaden

Ich bin die MSR bisher zweimal gefahren und hatte dabei viel Spass.
Bestes Radwetter beim ersten Mal und in den Depots immer viele fröhliche Gesichter. Die zweite MSR war aufgrund der Witterung viel fordernder und es war für michabsolut beeindruckend, wie die Teilnehmer dann zusammengehalten haben und sich in der Führung abgewechselt haben. Die MSR ist eine Herausforderung die ich in meiner „Siegerliste“ nicht missen möchte.

Max Levy - Cottbus

Ich wusste vorher wirklich nicht, wie schön es in der Mecklenburgischen Seenplatte ist. Schön hügeliges Terrain, sehr abwechslungsreiche Landschaft, sehr gute Verpflegung und gut organisiert. Für mich war das ein megatoller Tag mit interessanten Gesprächen mit anderen Radsportlern. MSR: sie ist das erste Radevent nach dem Ende meiner Profikarriere und ich weiß jetzt etwas besser, was mein langjährig Freund André (Greipel) so an Mecklenburg liebt.

Marcus Burghardt - Rosenheim

Sponsoren, Partner & Unterstützer